Jahrestagung 2010

Blick über den Tellerrand
Kinder- und Jugendschutz in Europa
8. Juli 2010 in der Filderhalle

undefined

Ein wichtiges Ziel der aktuellen EU-Jugendstrategie "Investitionen und Empowerment" ist die soziale Integration benachteiligter junger Menschen. Während sich die Problemlagen von Kindern und Jugendlichen in den verschiedenen Ländern der EU oft ähneln, unterscheiden sich die nationalen Jugendpolitiken ebenso wie die Verfahren und die Strategien sozialer Unterstützungsleistungen.

Kinder- und Jugendhilfe selbst kann die Chance ergreifen und sich dem Querschnittsthema "Europa" öffnen. Denn die lokalen Probleme, mit denen sie zu tun hat, sind immer auch Ausdruck globaler Veränderungen ökonomischer und politischer Verhältnisse. Und die Praxis im europäischen Ausland bietet pädagogischen Fachkräften vielfältige Impulse für den eigenen Arbeitsalltag.

Gerade der Blick über den Tellerrand kann dazu beitragen, das lokale Geschehen zu verstehen und angemessen zu handeln. Dazu möchten wir mit unserer Jahrestagung beitragen.

Das Präsidium und die Geschäftsstelle der Aktion Jugendschutz laden Sie herzlich dazu ein!

Hauptvorträge

  • Was tut die Politik für die Jugend in Europa?
    Eine kritische Bestandsaufnahme
    Prof. Dr. René Bendit
    München
  • Von anderen lernen?
    Integration von benachteiligten Jugendlichen im europäischen Vergleich
    Dr. Seddik Bibouche
    Tübinger Forschungsgruppe für Migration, Integration, Jugend und Verbände

Zwischenspiel mit Herrn Hämmerle

Thematische Foren

  • Alkohol - Genuss ohne Grenzen?
    Strategien in Europa als Impuls für lokales Handeln im Jugendschutz

    Dr. Alfred Uhl, Koordinator Suchtpräventionsforschung und Suchtpräventions-Dokumentation des Anton-Proksch Instituts Wien
    Thérèse Michaelis, Leiterin Centre de Prévention des Toxicomanies, Luxembourg
    Mehr Information

  • Jugendmedienschutz in Europa
    Wie machen es die anderen? Präventionsprojekte, Aufklärungskampagnen und länderübergreifende Initiativen gegen illegale Netzinhalte
    Stephanie Kutscher, Referentin EU-Initiative klicksafe, Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)
    Alexandra Beyersdörfer, Referentin für Rechtsextremismus im Internet, jugendschutz.net
    Mehr Information

  • Mittendrin statt toleriert
    Ist eine Integrationspädagogik auf Augenhöhe mit den Betroffenen möglich? Anregungen aus der Fremde

    Dr. Seddik Bibouche, Tübingen
    Mehr Information

  • Herzklopfen
    Ein europäisches Kooperationsprojekt zur Prävention von Gewalt in jungen Partnerschaften
    Luzia Köberlein, Projektkoordinatorin, Paritätischer Baden-Württemberg
    Petra Sartingen, TIMA, Tübingen
    Armin Krohe-Amann, PfunzKerle, Tübingen
    Mehr Information

Zum Programm (400 KB)

© 2017 Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg