Thema Gewaltprävention

News anzeigen News ausblenden

Handlungsfähig bleiben

Ziel dieses Inhouse-Angebotes ist, das fachliche Handeln in Einrichtungen der Erziehungshilfe zu stärken, sodass Fachkräfte und Teams sicherer werden in der Prävention von und Intervention bei Gewalt.

Das Programm besteht aus sechs Bausteinen, die aufeinander abgestimmt sind. Sie können je nach Bedarf auch einzeln gebucht werden.

Mehr Informationen

Angebote der agj Freiburg

Der AGJ Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. bietet im Bereich Kinder- und Jugendschutz berufsbegleitende Fortbildungen wie auch Tagesseminare an.

Fortbildung und Praxisberatung bei KOMPASS Reutlingen

Das Institut des Vereins Hilfe zur Selbsthilfe bietet in Zusammenarbeit mit den Hochschulen Tübingen und Esslingen Fortbildungen in den Bereichen: Konfliktlösung, Mediation, Training Sozialer Kompetenz. Mehr Informationen

Schulische Prävention von sexueller Gewalt
Wie können Jugendliche beteiligt werden?

Kooperationsfachtag von ajs und GEW
29. November 2017, Jugendherberge Stuttgart

Schulische Prävention von sexueller Gewalt umfasst sowohl primärpräventive Ansätze als auch eine enge Verbindung zur Intervention, bedeutet Risikoanalysen und konzeptionelle Arbeit innerhalb der Institution.

Befragungen von Jugendlichen über ihren schulischen Alltag, wie die hessische Studie „SPEAK“, zeigen ein hohes Maß an Betroffenheit. Aktuell werden verschiedene Forschungsvorhaben zum Ausmaß sexueller Übergriffe wie auch zu den Präventionsansätzen bzw. -perspektiven durchgeführt; unter anderem auch über direkte Befragungen von Jugendlichen.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt im Bereich der Prävention. Mädchen und Jungen persönlich und direkt zu erreichen, sie einzubeziehen und angemessen zu beteiligen, ist dabei ein wesentliches Anliegen.

Informationen: Bernhild Manske-Herlyn, Tel. (07 11) 2 37 37 13

Programm, Anmeldung

Konflikte lösen – Gewalt vermeiden

23. - 24.01.2018 in Pforzheim-Hohenwart

Konflikte gehören zum Leben von Jugendlichen: In der Schule wie im Internet, im Verein wie in der WhatsApp-Gruppe. Jugendliche müssen lernen, Konflikte online wie offline konstruktiv zu bewältigen, damit diese nicht zu Gewalt eskalieren.

Pädagogische Fachkräfte können sie dabei in verschiedener Hinsicht unterstützen: Einerseits über die Vermittlung von Kompetenzen, wie mit Differenzen fair umgegangen werden kann, andererseits durch frühzeitige und gezielte Maßnahmen der Konfliktregelung im konkreten Fall. Dazu bietet die ajs diese Fortbildung in Pforzheim-Hohenwart an.  

Zum Programm, die Veranstaltung ist ausgebucht, Sie können sich auf eine Warteliste anmelden. 

PräTect - Prävention sexueller Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit

Das Projekt des bayrischen Jugendrings bietet eine Qualifizierungsreihe für Leitungskräfte zum Thema "Entwicklung präventiver Strukturen in Organisationen der Jugendarbeit".

Mehr Informationen

Recht würde helfen

Das Institut für Opferschutz im Strafverfahren e.V. bildet Sozialpädagogische Prozessbegleiter/innen aus. Die Weiterbildung ist berufsbegleitend.

Mehr Informationen ...

© 2017 Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg