Material und Links

News anzeigen News ausblenden

Netzwerk rassismuskritische Migrationspädagogik

versteht sich als Forum von Fachkräften aus den Bereichen Soziale Arbeit, Schule, Bildung/Weiterbildung, Hochschule, die sich einer rassismuskritischen Migrationspädagogik verpflichtet fühlen.
Zur Website

Flucht und Bildung

Für eine solidarische Bildung in der globalen Migrationsgesellschaft steht dieser Aufruf aus Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Sozialer Arbeit.

Newsletter des Landesjugendrings

Für Baden-Württemberg gibt der Landesjugendring in unregelmäßigen Abständen einen newsletter zu internationaler und interkultureller Jugendarbeit heraus. Probeexemplar bei Gerlinde Röhm: roehm@ljrbw.de

Die Frage der Augenhöhe
Eine Arbeitshilfe zur Kooperation mit Migrantenorganisationen und Schlüsselpersonen

undefined

Arbeitshilfe, 214 Seiten, Stuttgart November 2015

Die Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen und Schlüsselpersonen ist vielerorts bereits gut etablierte Praxis im Kontext Sozialer Arbeit. Die Erfahrungen sind höchst unterschiedlich: Einerseits können neue Zugänge zu Zielgruppen gewonnen werden, neue Akteure werden im Bereich der Bildungsarbeit aktiv und Menschen werden ermutigt, sich gesellschaftlich einzubringen. Auf der anderen Seite gibt es Berichte über Funktionalisierungen und erneute Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen seitens der Migrantenorganisationen bzw. Schlüsselpersonen.

Die sechsjährigen Praxiserfahrungen eines Reutlinger Projektes werden um eine bundesweite Perspektive ergänzt und mit vielen O-Tönen der Beteiligten anschaulich dargestellt. Gelingens- bzw. Misslingensfaktoren für Kooperationen werden herausgearbeitet. Besonders fokussiert wird die Frage nach einer angemessenen Qualifizierung von Schlüsselpersonen. Die Arbeitshilfe lädt ein, sowohl Kooperationsbeziehungen gut vorbereitet einzugehen als auch bisherige Kooperationserfahrungen zu reflektieren und gewinnbringend weiter zu entwickeln.

Zur Rezension von Frau Dr. Birgit Jagusch auf socialnet.de

Bezug: € 15,00 zzgl. Versandkosten. Bestellen

"Vergiss ..., vergiss nie, ..."

Jugendhilfe im Einwanderungsland - ein Handbuch
Ergebnisse aus dem Projekt djela

Das Handbuch ist eine Einladung zur kritischen Reflexion des eigenen Handelns im Sinne eines Nachdenkens über Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen, über gewollte und ungewollte Effekte und über die Unmöglichkeit einer einfachen Praxis.

Nach einigen einführenden Texten diskutiert der Autor, Andreas Foitzik, kleine Projekte der Interkulturellen Öffnung aus den Bereichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Elternarbeit, Prozesse der Organisations- und Personalentwicklung sowie regionale Planung und Vernetzung. Leitfrage dabei ist: Wie können wir Jugendliche in ihrem – auch kulturellen – Anderssein anerkennen, ohne sie nur unter dieser Perspektive wahrzunehmen?

Bezug (10 € plus Versandkosten)
Diakonisches Werk Württemberg, Abteilung Kinder, Jugend und Familie,
Postfach 101151, 70010 Stuttgart,
Tel. (07 11) 16 56-228, E-Mail

Linkliste

Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. :Seminare und Materialien

Medienprojekt Wuppertal, Videoproduktionen von Jugendlichen
borderline@wuppertal.de

www.international.jugendnetz.de: mehrsprachige Infos z.B. über Auslandsaufenthalte

 

 

© 2017 Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg