Aktion Jugendschutz Aktuell

News anzeigen News ausblenden

Weitere Angebote für Fachkräfte der SPFH

finden Sie hier

 

Virtuell, experimentell, riskant …?
Sexuelle Sozialisation zwischen Medienkompetenz und Überforderung

Fachtag am 20. April 2018  in Reutlingen

Veranstalter: Pfunzkerle e. V., pro familia e. V., Wirbelwind e. V.

Mehr Informationen

Neue Broschüre des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg

... mit den Adressen von Beratungsstellen, Initiativen und Anwälten sowie politischen Institutionen als Handreichung für die praktische Beratung und Begleitung von Flüchtlingen. Zum Download

Medienpädagogische Fortbildung für die Sozialpädagogische Familienhilfe
Angebot der ajs im Kindermedienland

Wie in den meisten Familien stehen auch in Familien mit einem besonderen Unterstützungsbedarf zahlreiche Medien zur Verfügung. Es können Probleme im Umgang mit Medien entstehen, wie etwa übermäßiger Medienkonsum, mangelnder Schutz der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Daten, unbeabsichtigt kostenpflichtige Nutzung medialer Dienste oder nicht altersentsprechender Konsum medialer Inhalte. Die Familien brauchen Informationen und Unterstützung, und manche Schwierigkeit in der Erziehungssituation einer Familie zeigt sich auch in der Mediennutzung.

Im Rahmen der landesweiten Initiative „Kindermedienland Baden-Württemberg“ gestaltet die ajs seit 2010 im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg das Angebot Medienpädagogische Fortbildung für die Sozialpädagogische Familienhilfe.


Kontakt und Beratung: Sabrina Maroni, Tel. (0711) 2 37 37 15

Schriftenreihe Medienkompetenz
Band 6: Medien: Macht - Gewalt - Kultur?

Neue mediale Entwicklungen stellen den Kinder- und Jugendschutz vor neue Fragen hinsichtlich der Wirkung von Medien: Realistische und detailgetreue Gewaltdarstellungen in populären Serien, unzählige Videos von realer Gewalt bei Facebook oder YouTube, Herabwürdigung oder Verunglimpfung Andersdenkender in Form von „Hate-Speech“. Das individuelle reale Umfeld hat entscheidenden Einfluss auf die Verarbeitung medial erlebter Gewalt: Mehr denn je ist Bildlesekompetenz, sind Kritik- und Reflexionsvermögen seitens der Mediennutzer gefragt. Wie junge Menschen hier unterstützt werden können wurde bei der Jahrestagung 2017 der Aktion Jugendschutz diskutiert. Diese Ausgabe der Schriftenreihe dokumentiert die Beiträge der Tagung.

Bezug zum Preis von 6,00 Euro zzg. Versandkosten

 

© 2018 Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg